Feuerwehr Westersode

1951: Bis dahin wurde die Feuerspritze immer noch mit Pferden zum Brandort gezogen. Erst dann wurde ein alter Krankenwagen für 1300 DM angekauft und zum Feuerwehrfahrzeug umgerüstet. Jetzt war die Feuerwehr endlich motorisiert.

1954: Im Jahre 1954 bekam die Feuerwehr ein neues Gerätehaus. Der Rat hatte im Jahre 1953 beschlossen, ein Verwaltungs- und Feuerwehrhaus zu bauen. Der Bau begann am 03. Mai 1953, wurde am 01. September 1953 gerichtet und konnte im März 1954 von der Feuerwehr bezogen werden. Das alte Spritzenhaus, auf dem Grundstück von Friedrich Mangels stehend, wurde abgerissen.

1955: Die erste Alarmsirene  wurde am 19. April 1955 installiert. Vorher erfolgte die Alarmierung der Wehr durch Nebelhörner.

1956: Am 16. April 1956 bekam die Wehr einen neuen Ford-Kleinbus als Mannschaftstransportwagen. Der alte Krankenwagen war schon seit längerer Zeit defekt.

1958: Westersode wurde an die öffentliche Wasserversorgung angeschlossen. Im Zuge dieser Arbeiten wurden eine ganze Reihe von Hydranten für Feuerlöschzwecke installiert.

1960: Die Gemeinde Westersode beschafft eine Tragkraftspritze TS 8/8 der Firma Balke.

1965: Um die Schlagkraft der Westersoder Wehr zu erhöhen, wurde ihr am 10. Februar 1965 ein LF 8 Magirus/Faun übergeben.

1968: Nach der Gebietsreform im Jahre 1968 verschmilzt die bis dahin selbständige Gemeinde Westersode mit den Gemeinden Basbeck, Heeßel, Hemm, Hemmoor und Warstade zur Gemeinde Hemmoor (später Stadt Hemmoor). Der Gemeindebrandmeister heißt jetzt Ortsbrandmeister. Der bisherige Gemeindebrandmeister von Westersode, Rudolf Nowak, wird erster Gemeindebrandmeister der neuen Gemeinde Hemmoor. Neuer Ortsbrandmeister in Westersode wird Fritz Schütt.

1972: Die Feuerwehr richtet erstmals einen Laternenumzug für die Kinder des Ortes aus.

1973:  Am 12. und 13. Mai 1973 wurde das 100 jährige Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr gefeiert. Aus diesem Grund richteten die Westersoder das Kreisfeuerwehrfest aus.

1974: Durch die Gebietsreform werden die Verwaltungsräume im Feuerwehrhaus nicht mehr benötigt. Die Feuerwehr Westersode übernimmt zusammen mit dem DRK-Ortsverein diese Räume und baut sie zu einem Schulungsraum und einer Küche um.
Um den Nachwuchs zu fördern, gründete man eine Kinderfeuerwehr. Damit war Westersode Vorreiter im Bereich der Jugendarbeit in Hemmoor und Umgebung.

1977: Aus Altersgründen wurde der alte Ford durch einen neuen Ford Transit ersetzt. Da die Hilfeleistungseinsätze immer mehr an Bedeutung erhielten, wurde er zum Hilfsrüstwagen (HRW) ausgebaut. 
Durch diese Anschaffung musste auch das Gerätehaus erweitert werden, da der neue Ford größer war und nicht in die alte Garage passte. 

1980: Seit diesem Jahr findet jährlich der Feuerwehrball „Tanz in den Mai“ statt. Der Ball findet immer noch, so wie 1901, in der Gaststätte Dorfkrug statt. Ein paar Tage zuvor wird anlässlich dieser Veranstaltung immer ein großer Maibaum auf dem Dorfplatz zwischen Feuerwehrhaus und Dorfkrug aufgestellt.